Mobile Endgeräte für Hotelbuchung beliebt

12. Dezember, 2016

Reisende nutzen zunehmend Smartphone oder Tablet, um sich ein Hotel für ihren Auslandsaufenthalt zu buchen. Eine Analyse des Hotelbuchungsportals HRS ergab, dass im Jahr 2016 jede dritte Buchung über ein mobiles Gerät erfolgte. Privatreisende buchen drei Mal häufiger als Geschäftsreisende über ihr Smartphone.

Praktische Buchung über Smartphone-Anwendungen

Google, die Gesellschaft für Konsumforschung GFK und TNS Infratest haben sich in einer gemeinsamen Umfrage über die Buchungsgewohnheiten von Reisenden informiert. In einer Pressemitteilung erläutert HRS, dass Businessreisende zwar häufig Reisedaten über ein mobiles Endgerät recherchieren, die tatsächliche Buchung dann aber über einen stationären PC durchführen. Demnach nutzen 48 Prozent der Privatreisenden ihr Smartphone oder Tablet, um sich über ein Hotel zu informieren. Bei den Geschäftsreisen liegt der Anteil mit 62 Prozent noch einmal deutlich höher. Dennoch wechseln die Businessreisenden häufig auf einen stationären PC, um die eigentliche Buchung vorzunehmen. Oftmals sind firmeninterne Vorschriften Grund für dieses Verhalten.

Dennoch ist laut HRS eine Buchung über eine entsprechende Smartphone-App durchaus sinnvoll: So haben Reisende die Möglichkeit, komfortabel mit dem Smartphone ein- und auszuchecken oder den Aufenthalt sogar per Smartphone zu bezahlen. Ist in der App eine Kreditkarte hinterlegt, kann problemlos über die Anwendung gezahlt werden. Um berufliche und private Zahlungen zu unterscheiden, ist eine Trennung problemlos möglich. Für Unternehmen, die sich für diese Lösungen entscheiden, wird laut HRS die Abrechnung entscheidend vereinfacht, denn Mitarbeiter müssen keine aufwendige Reisekostenabrechnung mehr erstellen. Großkunden, die bei HRS über ein eigenes Firmenbuchungsportal verfügen, können die Smartphone-Lösung für ihre Mitarbeiter einfach in den Einstellungen veranlassen.

Hilfreiche Apps für Technik-Fans

Technik-affine Reisende buchen nicht nur einfach über eine entsprechende App, sondern sorgen mit weiteren Anwendungen auf ihrem Smartphone für einen entspannten Aufenthalt. So bietet die App „Sicher reisen“ des Auswärtigen Amts Unterstützung bei Reisevorbereitungen und den Aufenthalt im Gastland. Praktisch sind zudem Stadtpläne oder Währungsrechner, die in vielen Situationen schnelle Hilfe versprechen. In großen Städten sind Apps, mit denen Fahrten im öffentlichen Nahverkehr geplant werden können ideal. Idealweise installieren Reisende die Apps bereits vor Reiseantritt, so dass die Anwendungen im Gastland direkt verfügbar sind.