Malta – Leben und arbeiten im kleinsten EU-Staat

09. Januar, 2017

Mit Beginn des Jahres 2017 hat Malta die Präsidentschaft des EU-Rates für die nächsten sechs Monate übernommen. Unter dem Motto „Making Malta Great“ will der Inselstaat nicht nur über die Arbeit der EU informieren, sondern auch das eigene Land vorstellen. Insgesamt sind auf Malta etwa 60 deutsche Unternehmen ansässig, Einschränkungen um auf der Insel zu arbeiten, gibt es für deutsche Expats nicht.

Wunderschöne Inselgruppe im Mittelmeer

Gelegen im Mittelmeer zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste besteht Malta aus mehreren Inseln: Der Hauptinsel Malta und den Inseln Gozo und Comino, sowie drei weiteren kleinen Inseln. Insgesamt ist Malta rund 326 Quadratkilometer groß und damit der kleinste EU-Mitgliedsstaat. Mit  430.000 Einwohnern, die auf der Hauptinsel Malta sowie Gozo und Comino leben, ist der Inselstaat eines am dichtesten besiedelten Länder der Erde. Während sich auf Malta alles um die Wirtschaft und die Verwaltung des Landes dreht, geht es auf Gozo eher ländlich zu. Comino ist nur zum Teil bewohnt, aufgrund seiner herrlichen Landschaft aber bei Touristen sehr beliebt. Malta gehörte bis 1964 zu Großbritannien und so herrscht noch immer Linksverkehr auf der Insel. Neben Maltesisch ist Englisch die zweite Amtssprache und wer sich für das Arbeiten auf Malta entscheidet, sollte gute Englisch-Kenntnisse mitbringen.

Leben und arbeiten auf Malta

Malta ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union, seit 2008 wird auf Malta mit dem Euro bezahlt. In der Hauptstadt Valletta leben rund 5.750 Einwohner. EU-Angehörige können ohne Visum auf Malta leben und arbeiten. Dennoch ist das Leben auf der kleinen Inselgruppe im Mittelmeer in Deutschland weitgehend unbekannt. Der Tourismus macht etwa ein Viertel der maltesischen Wirtschaftsleistung aus, auch im Bereich der Finanzdienstleistungen, der Lohnveredelung, im öffentlichen Sektor oder auf Werften gibt es Jobs auf Malta. Bereits seit den 60er Jahren gibt es nach Angaben der EU eine Niederlassung des deutschen Playmobil-Herstellers auf der Insel. Zu den größten Arbeitgebern zählen die Malta Drydocks, eine der größten europäischen Werften. EU-Bürger, die einen Job auf Malta suchen, registrieren sich idealerweise bei der maltesischen Arbeitsverwaltung, der Employment & Trading Corporation um nach freien Stellen zu suchen.