Firmen achten zunehmend auf Sicherheit bei Geschäftsreisen

06. Juni, 2016

Arbeitgeber nehmen ihre Verpflichtungen gegenüber ihren Mitarbeitern im Ausland sehr ernst und achten zunehmen auf Gesundheit und Sicherheit. Das ergab eine Studie des Verbands Deutsches Reisemanagement VDR.


Unternehmen verstärken ihre Maßnahmen

In einer Pressemitteilung erläutert der Verband, im ersten Halbjahr des Jahres 2016 hätten sich mit einem Anteil von 53 Prozent mehr als die Hälfte kleiner und mittelständischer Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern mit dem Thema Reisesicherheit für Mitarbeiter beschäftigt. Noch im Jahr 2014 waren es lediglich 46 Prozent. Auch bei den großen Unternehmen zeigt sich der positive Trend, hier konnte der Wert von 74 auf 81 Prozent gesteigert werden.

Unternehmen legen laut VDR besonderen Wert auf Datenschutz auf Geschäftsreisen und bieten in diesem Bereich entsprechende Sicherheitsmaßnahmen an. Auch Gesundheit- und Präventionsprogramme spielen eine wesentliche Rolle. Noch vor zwei Jahren kümmerten sich bei den kleineren Unternehmen nur etwa 20 Prozent um diese Themen, heute sind es mit 51 Prozent mehr als doppelt so viele Unternehmen. Nach Angaben des VDR zeigt sich anhand dieser Zahlen, dass Unternehmen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter auf Geschäftsreisen stärker in den Fokus rücken. Dennoch besteht laut VDR bei den kleineren Unternehmen noch immer größerer Handlungsbedarf als bei Firmen mit mehr als 500 Mitarbeitern.


Besondere Abteilungen für Travel Management

Die meisten Firmen bündeln die Aktivitäten für Auslandsreisen der Mitarbeiter im Bereich Travel Management. Einige Firmen haben sogar einen eigenen Bereich, der speziell für die Sicherheit zuständig ist. Bei kleineren Unternehmen sind vor allem die Personalabteilungen für das Auslandsmanagement zuständig.