Wohnungssuche im Ausland » Arbeiten im Ausland

Wohnungssuche im Ausland

Wenn Sie eine Wohnung im Ausland suchen, ist es nützlich, folgende Punkte zu Beginn genau zu überdenken:
Soll die Wohnung einem dauernden Aufenthalt oder lediglich als Ferienwohnung dienen?

  • In welchem Ausland möchten Sie eine Wohnung suchen?
  • Möchten Sie ein Objekt mieten oder lieber kaufen?
  • Wollen Sie die Immobilie in einem bestimmten Stockwerk beziehen?
  • Haben Sie Wünsche hinsichtlich der Barrierefreiheit?
  • Soll die Wohnung mit einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet sein?
  • Im Fall, dass Sie mieten möchten: Erwarten Sie eine möblierte oder unmöblierte Wohnung?
  • Welche Anforderungen haben Sie an die Größe und an etwaige Besonderheiten bezüglich der Ausstattung?
  • Wie hoch ist das monatliche Budget, das Sie für die Miete in Ansatz bringen können?
  • Wünschen Sie eine gute Verkehrsanbindung?
  • Wie wichtig oder unwichtig ist Ihnen eine optimale Infrastruktur (Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant, Friseur und Ärzte, um nur einige Punkte zu nennen)?

 
Arbeiten Ausland Wohnungssuche - Geschäftsmann am LaptopWohnung ist nicht gleich Wohnung. Vielleicht suchen Sie ja auch eine Maisonette- Wohnung über zwei Stockwerke hinweg? Oder es steht Ihnen der Sinn eher nach einem Loft mit hohen Decken? Eventuell bevorzugen Sie ja ein Penthouse mit umlaufendem Balkon?

Wenn Sie sich all Ihre Wünsche und Erfordernisse genau überlegt haben, gilt es nun, diese den Umständen Ihres Wunschlandes anzupassen. So finden Sie zum Beispiel eventuell noch ein Loft in Spanien, jedoch wohl kaum in der Provence.


Vorsicht vor betrügerischen Machenschaften!

Es ist bekannt, dass immer wieder, gerade bei Immobilien im Ausland, Kauf- oder Mietwillige mit raffinierten Mitteln betrogen werden. Häufig sind die Angebote verlockend: Da wird mit “bester Lage” und “komfortabler Ausstattung” geworben- und das nicht selten zu scheinbar besonders günstigen Preisen. Auch wird manchmal angeboten, dass der Wohnungsschlüssel gegen Vorkasse für die Besichtigung der Immobilie übergeben wird. Das ist natürlich völlig unüblich und sollte Ihr Misstrauen wecken. Überweisen Sie niemals im Vorfeld Geld auf ein Konto, ohne die Wohnung besichtigt und den Vertrag in Händen zu haben! Bei vielen Wohnungsinseraten werden Telefonnummern zur direkten Kontaktaufnahme mit dem Anbieter angegeben. Auch hier sollten Sie wachsam sein, denn es könnte sich um eine Betrugs- Hotline handeln, die besonders teuer ist. Überprüfen Sie in solchen Fällen zuerst, ob es sich um eine gültige Auslandsvorwahl handelt. Sollte eine E-Mail Adresse angegeben sein, ist es ratsam, lieber diese zu nutzen.


Tipps für die Wohnungssuche im Ausland via Internet

  • Tätigen Sie eine Anzahlung beziehungsweise eine Kaution niemals im Voraus, solange Sie die Wohnung nicht mit eigenen Augen gesehen haben. Bei besonders günstigen Angeboten seien Sie bitte extrem skeptisch.
  • Nehmen Sie von Zahlungen ins Ausland per Überweisung Abstand und verweigern Sie die Abwicklung über einen so genannten Treuhandservice.

Welche Möglichkeiten der Suche können Sie nutzen, wenn Sie eine Wohnung im Ausland mieten oder kaufen wollen?

Natürlich ist die Suche über das Internet, das so viele Immobilien- Portale bietet, besonders verlockend. Gemütlich bei einer Tasse Kaffee sitzend, können Sie in aller Ruhe und bequem von zu Hause aus Seite um Seite durchstöbern. Jedoch ist die Wohnungssuche eine ernste Angelegenheit und, wie oben dargelegt, nicht ganz ungefährlich. Überdies zeigen sich viele Immobilien-Seiten nicht für die eingestellten Angebote verantwortlich, so dass Sie sich direkt mit dem (eventuell nicht ehrlichen) Anbieter auseinandersetzen müssten.

Die allerbeste, wenn auch zugegebenermaßen aufwändigste Möglichkeit ist, in das von Ihnen gewünschte Land zu reisen, um sich an Ort und Stelle um ein geeignetes Objekt zu bemühen. In diesem Zusammenhang ist es meist hilfreich, wenn Sie sich in der Sprache Ihres Wunschlandes verständigen können, denn so erweitern sich die Chancen beträchtlich, eine geeignete Immobilie zu finden. Um Ihren Aufenthalt nicht unnötig mit Kosten zu belasten, gibt es, zumindest in den großen Städten, häufig kleine preiswerte Pensionen, in denen Sie übernachten können.

Weiterhin haben große Tageszeitungen immer einen Immobilienteil, den Sie durchforsten können. Sollten Sie als Student eine Wohnung im Ausland suchen, ist Ihnen meist die Universität behilflich, oder Sie können sich auf der Webseite des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) wertvolle Anregungen holen.


Ein kleiner Überblick über die verschiedenen Preise einiger Länder

In Ungarn sind derzeit die Immobilienpreise besonders günstig. Sollten Sie eine Immobilie kaufen wollen, so können Sie, beispielsweise in Budapest, den Quadratmeter schon für ungefähr 1.140 Euro erwerben. Im Rest des Landes müssen Sie meist sogar nur 1.000 Euro bezahlen.

In Russland sind Wohnobjekte, zum Beispiel in St. Petersburg, für 2.000 Euro zu kaufen, dagegen kostet der Quadratmeter in Moskau doppelt so viel. In anderen osteuropäischen Ländern können Sie noch ein echtes „Schnäppchen“ machen.
 
Arbeiten Ausland Wohnungssuche - zufriedenes Paar beim EinzugWenn Sie andere europäische Regionen, wie zum Beispiel Spanien, Italien und die Niederlande favorisieren, könnte es sich lohnen, wenn Sie noch ein wenig warten, da die Preise aufgrund der anhaltenden Eurokrise weiter sinken.

In Spanien sanken die Preise im Vergleich zum Jahr 2013 um ungefähr 13,5 Prozent, in Italien immerhin um 4,9 Prozent. Bulgarien, Kroatien, die Türkei und Nordafrika sind ebenfalls Länder, auf die sich ein intensiver Blick bezüglich der Wohnungssuche im Ausland lohnt.

Sollten Sie jedoch vorwiegend Orte bevorzugen, in denen die Sonne häufiger scheint als in Deutschland, so wird die Auswahl immer kleiner. Denn in den Ferienregionen Italiens, Spaniens sowie sogar in Griechenland sind die Preise schon wieder im Aufwind begriffen. Portugal jedoch könnte sich lohnen, da auch hier die Preise bei durchschnittlich 1.000 Euro pro Quadratmeter liegen.
 

Im mittleren Kostensegment sind Irland, Belgien, Dänemark und Österreich angesiedelt. Hier beträgt der Quadratmeterpreis im Schnitt landesweit jeweils 2.000 Euro, wobei die Objekte in den Hauptstädten natürlich kostenintensiver sind.

 
Besonders teuer ist der Erwerb einer Immobilie in Frankreich und England, da in beiden Staaten der durchschnittliche Kaufpreis von circa 4.000 Euro für den Quadratmeter zu zahlen ist. Sind auch die Preise in der Pariser Innenstadt gegenüber dem Jahr 2012 ein wenig gesunken, so müssen Sie dennoch- je nach Stadtteil- mit 7.000 bis 12.400 Euro je Quadratmeter rechnen. Die umliegenden Bezirke sind ein wenig günstiger, auch wenn die Immobilienkosten in den vergangenen Jahren um insgesamt 20 Prozent gestiegen sind. Sollten Sie überlegen, auf die Ile de France zu ziehen, müssen Sie 5.400 pro Quadratmeter zahlen. An der Spitze im europäischen Preisvergleich bezüglich aller Wohnungen steht London, denn in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs kostet der Quadratmeter rund 10.000 Euro.