Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam

Mit der Entscheidung, zum Arbeiten nach Vietnam zu gehen, sind viele neue Aufgaben und Herausforderung verbunden. Es gibt eine Menge zu klären, zu planen und zu organisieren. Ein besonders wichtiger Punkt dabei ist der optimale Versicherungsschutz während des Auslandsaufenthaltes. Die meisten denken in diesem Zusammenhang – völlig zu Recht – zuerst an die Krankenversicherung. Ebenfalls sehr wichtig ist aber auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam. Wer bereits gegen Berufsunfähigkeit abgesichert ist, sollte prüfen, ob der bestehende Schutz ausreicht. Ist noch kein Versicherungsschutz vorhanden, sollten die Vorbereitungen für den Arbeits-Aufenthalt im Ausland genutzt werden, um diese gravierende Lücke zu schließen.


Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam – ein absolutes Muss

Die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit gilt unter Experten als der wichtigste Schutz neben der Krankenversicherung, über den jeder Berufstätige verfügen sollte. Der Grund für diese Einschätzung besteht darin, dass keine Absicherung durch die gesetzliche Sozialversicherung in diesem Bereich besteht. Wer also in Folge eines Unfalls oder einer schweren psychischen oder körperlichen Erkrankung unfähig wird, seinen Beruf weiterhin auszuüben, hat keinen Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Sozialversicherung  (eine Ausnahme besteht bei Personen, die vor 1961 geboren sind).

Mit der Berufsunfähigkeit direkt verbunden ist jedoch auch immer ein Verlust des bisherigen Einkommens. Mit fatalen Folgen. Ein massiver Verlust der gewohnten Lebensqualität und nicht selten sogar eine akute Bedrohung der Existenz können die Folge sein. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sorgt dafür, dass es soweit nicht kommt. Tritt der Versicherungsfall ein, zahlt sie dem Versicherten eine vertraglich vereinbarte Rente.

Die Ursachen einer Berufsunfähigkeit können sehr vielfältig sein und immer und überall eintreten. Im Heimatland ebenso wie im Ausland. Aus diesem Grund sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam auf keinen Fall fehlen.


Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam – worauf ist zu achten?

Gerade weil die Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam so wichtig ist, gibt es immer auch einige Dinge zu beachten, wenn es um den Neuabschluss einer Versicherung geht. Zu beachten sind dabei grundsätzlich die gleichen Dinge, die bei einer solchen Versicherung immer wichtig sind. So zum Beispiel:

  • Abstimmung der Versicherungssumme, bzw. Rentenzahlung an das eigene Einkommen, um im Versicherungsfall einen angemessenen Ausgleich sicherzustellen
  • Wahrheitsgemäße Angabe von Risiken, sofern von der Versicherung verlangt (z. B. Risiko-Sportarten, Rauchen, gesundheitliche Probleme)
  • Möglichst exakte Anpassung der abgesicherten an die tatsächlich ausgeübte Tätigkeit
  • etc.

Spezielle für eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam gibt es einen weiteren besonders wichtigen Punkt zu beachten. Der Versicherungsschutz im Ausland. Der kann je nach Anbieter und Tarif gegen sein, muss aber nicht. Aus diesem Grund sollte dieser Punkt vor Abschluss eines neuen Versicherungsvertrages genau geprüft werden, um den gewünschten Versicherungsschutz im Zielland auch tatsächlich sicherzustellen.


Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam – welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie sich Berufstätige mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam absichern können. Mögliche Optionen sind zum Beispiel:

  • Abschluss einer Versicherung in Deutschland, die den gewünschten Schutz auch beim Arbeiten in Vietnam und über die Rückkehr hinaus auch in der Heimat bietet
  • Abschluss einer Versicherung im Zielland zum Beispiel explizit für die Dauer des Aufenthaltes im Ausland, die den gewünschten Versicherungsschutz vor Ort bietet
  • Einschluss einer Absicherung gegen Berufsunfähigkeit als Zusatzoption in eine Lebens- oder Rentenversicherung

Welche dieser Möglichkeiten im Einzelfall sinnvoll ist, hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab. Eine wichtige Rolle spielen zum Beispiel:

  • Wie lange der Aufenthalt im Ausland dauern soll
  • Ob überhaupt eine Rückkehr geplant ist
  • Welcher Versicherungsschutz bereits vorhanden ist und wie er sich gegebenenfalls anpassen lässt

Bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam prüfen

Genauso wie beim Neuabschluss gibt es auch bei einer bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam einige Punkte zu prüfen. Insbesondere, wenn der Vertrag bereits zu einem Zeitpunkt geschlossen wurde, als ein Auslands-Arbeitsaufenthalt noch nicht in Planung war, sollte die Absicherung im Ausland geprüft werden. Die beim Arbeiten in Vietnam notwendige weltweite Absicherung durch die Berufsunfähigkeitsversicherung ist längst nicht bei allen Anbietern und Tarifen der Standard. Mögliche, gängige Optionen sind zum Beispiel:

  • Absicherung nur im Inland
  • Europaweite Absicherung
  • Weltweite Absicherung (nur bei einigen Anbietern gegeben)

Welche dieser Optionen im Einzelfall gilt, sollten Versicherungsnehmer anhand ihrer Versicherungsunterlagen genau prüfen und gegebenenfalls anpassen lassen, sofern dies möglich ist. Ebenfalls zu prüfen ist in diesem Zusammenhang, ob ein eventuell bereits vorhandener Auslands-Versicherungsschutz auch für die geplante Dauer des Auslandsaufenthaltes gegeben ist. Bei vielen Anbietern ist eine Absicherung – wenn überhaupt – nur für Urlaubsaufenthalte oder Dienstreisen gegeben.


In jedem Fall beraten lassen!

Um den notwendigen Schutz durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Vietnam sicherzustellen, ist es immer ratsam, dass sich Betroffene in jedem Fall unabhängig und individuell beraten lassen. Nur so lässt sich der gewünschte Versicherungsschutz im Einzelfall tatsächlich erzielen!