Leben und Arbeiten in Mountain View

Welche Branchen sind in Mountain View von Bedeutung?

Mountain View liegt inmitten des sog. Silicon Valley. Das bedeutet für die Vielfalt der Branchen: Internet, Internet, Internet.

Neben High-Tech-Entwicklungsunternehmen, spezialisierten Start-ups und Forschungseinrichtungen steht vor allem der Google-Konzern Alphabet für Mountain View. Daneben Microsoft, Nokia und das Ames Research Center der NASA.

Die dichte Konzentration international vernetzter Unternehmen führt zu einem hohen Anteil ausländischer Arbeitnehmer und zu einem intensiven internationalen Austausch von Mitarbeitern.

Zu den wichtigsten Teilbereichen der IT-Branche in Mountain View gehören

  • Entwicklung und Forschung an Hardware
  • Softwareentwicklung
  • development and research an Datenstrukturen
  • Infrastrukturentwicklung
  • Marketing
  • Vertriebsführung

Entsendung oder Direktbewerbung – was hat bessere Chancen?

  • L1 intracompany transferee-visa
    Als Grundlage für Entsendungen ist das Visum L1 intracompany transferee vorgesehen. Es stattet den Expat mit allen nötigen Freiheiten für Arbeit und Leben in Mountain View und den USA aus und gilt so lange wie sein Entsendungsvertrag (es sei denn, eine auf das Visum oder den Expat festgelegte Höchstgrenze wird erreicht).

    Beide Unternehmensteile – das entsendende Unternehmen und die Stelle in Mountain View – sind an der Beantragung des Visums beteiligt. Arbeitsvisa werden für den US-amerikanisches Arbeitsmarkt generell vom Arbeitgeber beantragt.

  • Handelsvisa und Berufs-Cluster
    Neben dem Entsendungsvisum L1 stellen die USA verschiedene berufs- und tätigkeitsbezogene Visa aus. Interessant sind meist die der Kategorie E. Manche davon lassen sich auch für die Organisation von Entsendungen einsetzen, wie z.B. das treaty trader-visa E1.
  • E2 treaty investor-visa
    Besonders in Mountain View werden viele Start-ups und Niederlassungen großer Konzerne gegründet. Wir stellen aus dem Spektrum möglicher Arbeitsvisa gezielt hier das Visum für Investoren vor. Im Rahmen einer wesentlichen Investition in den USA kann dieses Visum beantragt werden. Es ist nicht festgelegt, dass damit eine Firmengründung zwingend gemeint sein muss. Für Entsendungen wird es jedoch häufig in diesem Zusammenhang genutzt.

    Auch das treaty investor-visa wird vom entsendenden Unternehmen für seinen Mitarbeiter beantragt.

 

  • H1B specialty occupation workers-visa für Einstellung in Mountain View
    High-Tech-Umgebungen wir in Mountain View benötigen oft hochqualifiziertes und spezialisiertes Personal. Oft wird direkt aus universitären Einrichtungen heraus akquiriert, oft aber auch aus anderen Unternehmen abgeworben.

    Hintergrund einer direkten Einstellung bei einem Unternehmen mit Sitz in Mountain View kann das specialty occupation workers-visa für Hochqualifizierte sein. Es wird vom Unternehmen beantragt, das die zukünftige Stelle bereitstellt.

 

Fazit
Welche Form des Wegs nach Mountain View Vorteile gegenüber der anderen hat (Entsendung vs. Anstellung vor Ort) entscheidet wesentlich die Art der avisierten Anstellung und der berufliche Hintergrund.

Unternehmen sollten vor einer Entsendung genau prüfen, welches Visum das geeignetste ist. Das intracompany transferee-visa hat den Nachteil einer relativ umfangreichen Antragsprozedur. Aus wirtschaftlichen Gründen sollte dieser Vorgang so schlank wie möglich gestaltet werden. Abgewogen werden muss hier das Risiko der Ablehnung eines falsch beantragten Visums.


Arbeit und Wohnen in Mountain View

Mountain View ist eine für seine Bedeutung relativ kleine Stadt. Knappe 80.000 Menschen wohnen hier. Die meisten angestellt bei einem der zahlreichen ansässigen (konkret und im weitesten Sinne) IT-Unternehmen.

Die Stadt liegt in der kalifornischen Mitte in Sichtweite der Santa-Cruz-Mountains, was der Stadt ihren Namen gab.

Wohnungen werden in vielen Fällen mit Hilfe des einstellenden Unternehmens vermittelt. Sie lassen sich aber auch über eine der zahlreichen Internet-Plattformen finden, z.B. hier.


Versicherungen im Ausland – Wichtig für Expatriates und Angestellte

Zu den bedeutsamsten Themenkomplexen im Zusammenhang mit einer angestrebten Tätigkeit im Ausland ist die angemessene Versicherung.

Unternehmen – verantwortlich für die grundlegende Absicherungund Expatriates – eigenverantwortlich für private Belange und nachhaltige Versorgung – sollten regelmäßig aktuelle Angebote prüfen, bevor die Auslandstätigkeit beginnt.

Wenn Sie als Expat erst in Mountain View sind, können Sie nicht wegen jeder medizinischen Behandlung, die mehr als die grundlegend abgedeckte Versorgung erfordert, nach Deutschland zurückkehren. Sind Sie längerfristig in den USA, verfügen Sie meist auch gar nicht mehr über einen Krankenversicherungsschutz in Deutschland.

Dieser Hintergrund macht die Krankenversicherung zu einer der zentralen Versicherungen, sowohl für Angestellte als auch für Expatriates.

Darüber hinaus muss die Expatriate-Versicherung insgesamt optimal eingestellt sein, um überhöhte Kosten oder Deckungslücken zu vermeiden. Wir informieren Sie fachbezogen, versiert und erfahren. Kontaktieren Sie uns gern.