Leben und Arbeiten in Los Angeles

Welche Branchen sind in Los Angeles von Bedeutung?

Landschaft, Lage und wirtschaftliche Prosperität machen Los Angeles seit vielen Jahren zu einem beliebten und bedeutenden Ziel für die Aufnahme einer Arbeit im Ausland.

Das wirtschaftliche Spektrum der Stadt ist breit gefächert und reicht von der Textilindustrie (Management, Design und Fertigung) bis hin zu Industrieformen, die Entwicklung und Produktion im Bereich der Raumfahrt betreiben.

Weltweit bekannt und kaum im Einzelnen aufzulisten: Los Angeles als Metropole des internationalen Films. Die Hollywood-Studios liegen mitten in der Stadt. Zahlreiche Produzenten, Produktionsunternehmen, Zulieferer und Branchen, die Logistik und Zuarbeiten, Verarbeitung und Vertriebsfertigung übernehmen, haben sich in diesem Zusammenhang in der Stadt angesiedelt.

Zu den wichtigsten ansässigen Filmkonzernen zählen

  • Walt Disney
  • Time Warner
  • Dreamworks
  • Paramount
  • 20th Century Fox

Weit mehr kleinere Verlage und Vertriebsunternehmen sind in der Stadt und in der Region ansässig.

Zu den bedeutendsten industriellen Bereichen in Los Angeles gehören

  • die Textilindustrie
  • Leichtindustrien im Bereich der Spielzeugfertigung und Kleinwaren-Fertigung
  • Schwerindustrie mit Flugzeugbau
  • Industrien der Raumfahrtentwicklung und im Bau für die Raumfahrt
  • Schwerindustrie in der Waffenproduktion

Ebenfalls von starkem wirtschaftlichen Einfluss:

  • Unternehmen in der IT- und Software-Entwicklung
  • Unternehmen speziell in der Computerspiele-Entwicklung
  • entsprechende Vertriebsunternehmen

Los Angeles ist des weiteren ein bedeutender Finanzplatz an der Westküste. Zahlreiche große Banken haben ihren Sitz oder eine Haupt-Niederlassung in der Stadt.

Angesichts der großen wirtschaftlichen Diversität und Fülle hat auch die Logistik-Branche einen bedeutsamen wirtschaftlichen Einfluss.


Entsendung oder Direktbewerbung – was hat bessere Chancen?

Die USA regeln die Einwanderung zur Arbeit in das Land über ein diversifiziertes, nicht immer einfach durchschaubares Einwanderungs- und Arbeitsgesetz. Zahlreiche Visa ermöglichen die Aufnahme einer Arbeit, ohne Staatsbürger sein zu müssen.

Entsendung von Expatriates

Unternehmen, die für den Know-how-Transfer ihre Mitarbeiter nach Los Angeles entsenden wollen, können gezielt auf ein Expatriate-Visum zurückgreifen.

Das intracompany transferee-visa L1
Speziell auf die strukturellen Umstände einer Entsendung zugeschnitten stellt das L1-Visum die passenden Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für Expatriates bereit. Es ist wie die meisten Arbeits-Visa in den USA auf das Vorliegen einer Einladung durch den künftigen Arbeitgeber abgestimmt.

Voraussetzungen sind zahlreiche Nachweise der Qualifikation, der Aufbaus der Unternehmens und Informationsweitergabe zum Expatriate selbst. Das L1-Visum wird vom Unternehmen beantragt. Beteiligt am Prozess sind dabei das entsendende Unternehmen in Deutschland und das US-Unternehmen, in dem der Expatriate zukünftig arbeiten soll.

Alternativen

Andere Visumsarten können für Expatriates ebenfalls genutzt werden. Je nach Branche und Qualifikation des Arbeitnehmers können sich vereinfachte administrative Abläufe ergeben.

Gerade für einer Arbeit in Los Angeles ist das P-Visum, auch „Künstler-Visum“ genannt, attraktiv. Es bezieht sich auf bestimmte Berufe der Unterhaltungs- und Schauspielbranche. Vor allem auch Personen, die technische Unterstützung oder im Umfeld künstlerischer Arbeit tätig sind, können die Arbeitsaufnahme nach dem P-Standard prüfen, bevor sie nach Los Angeles reisen.

Direkte Bewerbung

Voraussetzung für die Erteilung einer Arbeitserlaubnis ist zunächst eine Stellenzusage durch ein US-amerikanisches Unternehmen. Auf dieser Grundlage können verschiedene Visa infrage kommen, die die Arbeit in Los Angeles ermöglichen. Je nach Arbeitsstelle und Art der Tätigkeit (z.B. Projektarbeiten) können auch unterschiedliche zeitliche Begrenzungen von Bedeutung sein.

Prüfen Sie die Visumsbestimmungen zu den Visumsarten

  • E1 und E2 für Handelsunternehmen und Investoren
  • H1B, wenn sie als Akademiker eingestellt werden
  • O1 Visum für Arbeitszulassung auf Grund spezieller Qualifikationen

Versicherungen im Ausland – Unterschiede zwischen Entsendung und Anstellung im Ausland

Richtig versichert zu sein, ist eine Grundvoraussetzung, wenn die Arbeit in Los Angeles möglichst sorgenfrei und ohne böse Überraschungen nach der Rückkehr vonstatten gehen soll.

Das wichtigste Feld ist oft das der Krankenversicherung. Zwar haben besonders Expatriates die Möglichkeit, ihren Arbeitsvertrag nach gültigem deutschen Sozialversicherungsrecht zu gestalten. Oft ist diese Möglichkeit aber nur theoretisch, weil die Unternehmensstruktur den Vorgaben nicht entspricht (häufig ist die fehlende Weisungsbefugnis ein Grund) und oft sind die Leistungen nicht ausreichend, denn die deutsche Sozialversicherung ist trotzdem nur begrenzt gültig. Formen der Krankenversicherung werden gar nicht bedient oder leisten nur unzureichend.

In den meisten Fällen ist eine private Expat-Versicherung der sicherste Weg. Wir beraten Sie kompetent und erfahren zu allen Belangen der passenden Absicherung Ihrer Arbeit in Los Angeles. Denn nicht nur die Arbeit, auch ihr tägliches Leben dort sollte einen angemessenen Versicherungsschutz erhalten.