USA Gesetze in den Vereinigten Staaten

Aufgrund der weitreichenden Selbstbestimmung der einzelnen Bundesstaaten können in den USA Gesetze ganz unterschiedliche Zielsetzungen haben. Abhängig ist dies immer davon, in welchem Bundesstaat sich ein Ausländer aufhält oder niederlässt. Einige Prinzipien sind jedoch allgemein gültig und sollten bei der Einreise bekannt sein. Es empfiehlt sich die genaue Information mit dem Schwerpunkt auf den zukünftigen Wohnsitz.

USA Gesetze allgemein im Überblick

Grundsätzlich müssen Ausländern in den USA Gesetze danach unterscheiden, ob es sich um Bundesrecht oder bundesstaatliches Recht handelt. Historisch bestand zumindest in der Anfangszeit der Vereinigten Staaten eine besondere Nähe zum Common Law der ehemaligen Kolonialmacht Großbritannien. Dies ist nicht mehr länger zutreffend, da sich in den USA Gesetze über einen inzwischen sehr langen Zeitraum eigenständig entwickelt haben.

Weniger das Common Law spielt eine bedeutende Rolle im Rechtssystem, sondern immer mehr die formellen Gesetze. Für Ausländern gelten zunächst für ihren Aufenthalt in den USA Gesetze auf Bundesebene. Erst im Alltag müssen sich Einwanderer oder Ausländer mit zeitlich befristetem Aufenthalt an die allgemeinen Regeln des Bundesstaates halten.

Verkehrsregeln in den USA Gesetze zum Straßenverkehr

Da auch hier gilt, dass die Bundesstaaten in den USA Gesetze nach ihren Vorstellungen erlassen, können nur allgemein einige Grundregeln aufgeführt werden, von denen Ausnahmen fast immer möglich sind. Keine Ausnahme gilt für den Rechtsverkehr, der überall gilt. Dafür ist das Überholen bei mehrspurigen Straßen auch auf der rechten Fahrbahn erlaubt.

Erwähnenswert sind die Regeln im Straßenverkehr wie:

  • Zumeist ist an roten Ampeln das Rechtsabbiegen erlaubt – es sei denn, ein besonderes Hinweisschild bestimmt etwas anderes.
  • Bei Polizeikontrollen bleiben Sie im Fahrzeug sitzen. Öffnen Sie das Fenster und zeigen Ihren Führerschein vor.
  • Alkohol am Steuer sollten Sie ganz vermeiden, da die Promillegrenze unterschiedlich hoch ist.
  • Überholen Sie keinen haltenden Schulbus oder fahren im Gegenverkehr daran vorbei.

Es ist nicht möglich, allgemeine Verkehrsregeln wirklich genau zu beschreiben, ohne für jede einzelne Regel die jeweiligen Bundesstaaten aufzuführen. Es liegt also immer in der Verantwortung des jeweiligen Fahrers und seiner Beifahrer, sich darüber zu informieren, wie in den USA Gesetze des jeweiligen Bundesstaates sein Verhalten an den genauen Koordinaten seines Standorts regeln.

Immobilien und Miete

Es ist Ausländern erlaubt, in den Vereinigten Staaten Immobilien zu erwerben. Wer sich mit diesem Gedanken trägt, sollte unbedingt einen erfahrenen und seriösen Rechtsanwalt mit seiner Interessenvertretung und Beratung beauftragen. Der Grund liegt darin, dass sich in den USA Gesetze zum Grunderwerb stark von denen zum Beispiel in Deutschland unterscheiden. Die tragende Rolle des Notars entfällt, er beglaubigt den ebenfalls abweichenden Vorgang des Verkaufs lediglich.

Dafür sehen in den USA Gesetze regelmäßig vor, dass der Käufer viele Risiken und die Haftung für das gekaufte Grundstück übernimmt, selbst wenn diese eigentlich dem Voreigentümer anzulasten sind. Dafür wird die Title Insurance abgeschlossen, die die Altlasten auf dem Grundstück prüft.

Einfacher ist es, zunächst zur Miete zu wohnen. So tendieren im Allgemeinen in allen Bundesstaaten der USA Gesetze zum Mietrecht dazu, die Rechte der Mieter als dem doch schwächeren Partner zu schützen. Auch hier gilt wieder, dass die Bundesstaaten ihre eigenen Rechtsvorschriften haben und Sie sich konkret ortsbezogen dazu informieren sollten.

USA Gesetze zum Arbeitsrecht

Weniger vorteilhaft sind in den USA Gesetze zum Arbeitsrecht für Arbeitnehmer. Es gibt keine verbindliche Regelung zum Urlaubsanspruch. Insbesondere bezahlter Urlaub ist noch nicht überall selbstverständlich und wenn, dann entsteht der Anspruch erst nach einer ganze Zeit der Betriebszugehörigkeit. Auch die übrigen Benefits wie Krankenversicherung oder Rentenversicherung sind individuell geregelt und sollten durch den Arbeitnehmer zusätzlich abgesichert werden. So kann er sich und seine Familie deutlich besser schützen.

Fazit: Auf den Standort kommt es an

Wenn die Einreiseformalitäten erledigt sind, halten die USA Gesetze für Einheimische und Ausländer bereit, die stark vom jeweiligen Standort abhängig sind. Dies sollten Sie beachten, ob Sie sich nun im Straßenverkehr oder einer sonstigen Alltagssituation befinden.