Leben und Arbeiten in Nakhon Si Thammarat

Welche Branchen sind in Nakhon Si Thammarat beliebt?

Nakhon Si Thammarat ist eine Großstadt und liegt im Süden des Landes. Trotz ihres Großstadtcharakters hat sie ein relativ klares wirtschaftliches Profil.

Besondere Bedeutung trägt die handwerkliche Fertigung. Besonders das Kunsthandwerk schafft Werte in der Stadt und produziert exportfähig.

Einflussreicher und umsatzstärker ist der Bergbau in der Region. Nakhon Si Thammarat ist aufgrund ihrer Lage eine produktive Bergbaustadt. Abbauorte liegen in den ca. 20 km westlich beginnenden Bergketten des Khao Luang.

Zu den wichtigen Branchen in Nakhon Si Thammarat gehören:

  • Kunsthandwerk und -produktion
  • Bergbau
  • Transport und Logistik
  • Nahrungsmittelproduktion

Entsendung oder Direktbewerbung – was hat bessere Chancen?

Das Einwanderungsgesetz Thailands beschränkt die Einwanderung zur Arbeit erheblich. In der Regel muss ein Einreisevisum „B“ (Non-Immigrant-Visa B) vorliegen, auf dessen Grundlage dann eine Arbeitserlaubnis beantragt werden kann. Die Beantragung übernimmt jedoch der zukünftige Arbeitgeber. Vom Expat sind trotzdem zahlreiche Unterlagen einzureichen.

U.a. zählen dazu

  • persönliche Reisedokumente mit ausreichender Gültigkeit (bspw. müssen nach Ende des geplanten Aufenthalts die Dokumente, als auch und besonders der Reisepass noch 6 Monate lang gültig sein)
  • Nachweis einer Finanzierungsgrundlage mindestens der Reisen, ggf. auch der Lebenshaltungskosten
    ein ausgefüllter Antragsbogen

Die Anforderungen sind formal standardisiert. Trotzdem können je nachdem, an welchem Konsulat das Visum beantragt wird, unterschiedliche Voraussetzungen im Einzelnen verlangt werden.

Die thailändische Botschaft selbst informiert zentral über die Beantragung der Visa.

  • Vorteile der Entsendung
    Die Entsendung als Expatriate hat meist administrative Vorteile gegenüber einer selbst geplanten Einreise bzw. Arbeitsaufnahme.Wer nach Nakhon Si Thammarat einreisen will und dafür von seinem Unternehmen oder einer Tochterfirma entsandt wird, kann meist auf Unterstützung bei der Beantragung von Visum und vor allem der Arbeitserlaubnis hoffen. Nicht immer sind die Abläufe transparent. Vorhandenes Know-how hilft auf jeden Fall.

    Meist muss das beantragende Unternehmen selbst Leistungen und Strukturen nachweisen, wenn aus dem Ausland jemand beschäftigt werden soll. Neben der grundsätzlichen Begründung gehören dazu vor allem auch die Offenlegung der Personalstruktur und deren korrekte Zusammensetzung. Dass diese Kriterien erfüllt werden ist erfahrungsgemäß bei größeren und insbesondere bei internationalen Unternehmen etwas höher.

    Für Nakhon Si Thammarat gilt insbesondere, dass eine verlässliche Arbeitsstruktur die Beantragung der Arbeitserlaubnis begleiten muss. Der Großteil der thailändischen Wirtschaft ist in Bangkok ansässig und bindet dort auch die meisten Ausländer. In Nakhon Si Thammarat ist der Anteil der ausländischen Arbeitnehmer noch weitaus geringer. Der Spracherwerb des Thai lohnt sich und ist für viele Stellen, neben Business-Englisch, eine wichtige Voraussetzung.

    Eine Arbeitserlaubnis kann mit einer Gültigkeit von bis zu 2 Jahren und entsprechender Verlängerung des Visums ausgestellt werden. Ob und wie genau einer Verlängerung möglich gemacht wird, entscheiden im konkreten Fall die zuständigen Behörden.


Arbeit und Wohnen in Nakhon Si Thammarat

Nakhon Si Thammarat liegt im Südosten Thailands am Golf von Thailand. Viele Strände machen die Region um die Stadt auch touristisch interessant. Die Stadt selbst liegt nicht direkt an der Küste, sondern etwa 30 km entfernt.

Nakhon Si Thammarat ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region. In ihr wohnen ca. 400.000 bis 500.000 Menschen, in der gesamten Provinz ca. 1,5 Millionen. In der Stadt sind zahlreiche altertümliche und wertvolle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Die historische Stadtmauer, noch in Teilen erhalten, ist mehr als 800 Jahre alt.


Versicherungen von Expats und ihrer Arbeit in Nakhon Si Thammarat

Zu den wichtigsten Versicherungsbereichen, die generell für Arbeit im Ausland sehr sorgfältig geprüft werden müssen, zählen regelmäßig die Krankenversicherung, Unfallversicherungen und auch Lebensversicherungen, die ggf. nicht weitergeführt werden können oder ihre Leistungen während der Zeit in Nakhon Si Thammarat aufheben.

Meist sind private, oft vom engagierenden Unternehmen unterstützte Lösungen die optimale Wahl. Besonders, wenn wie bei der Unfallversicherung oder verschiedener Lösungen zur Altersvorsorge – die bei einer Arbeit im Ausland nicht immer durchgängig über die herkömmlichen Wege aufgebaut werden kann – spätere Ansprüche erworben werden.

Wir beraten Sie kompetent und erfahren zu allen Fragen rund um die passenden Absicherungen für Ihren Aufenthalt in Nakhon Si Thammarat, Thailand oder Asien insgesamt.