Leben und Arbeit in Durban

Welche Branchen sind in Durban beliebt?

Die Küstenregion um Durban zieht jährlich mehrere Millionen Menschen zur Erholung und Urlaub an. Zwar liegt bei Besuchern aus dem Ausland die Kap-Region noch vorn, aber inländische Urlauber sind am meisten in Durban und der näheren Umgebung unterwegs. Ihre Ziele: Die Küste und die nahe gelegene Bergregion.

Dieses Umfeld macht den Tourismussektor zu einem wichtigen Industriezweig der Stadt und der gleichnamigen Region.

Die Küstenlage und der Hafen von Durban sorgen zugleich für eine gute Ausgangslage für Übersee- und Binnenhandel. Logistik und Transport und der Umschlag von Waren machen Durban zu einem Wirtschaftszentrum von landesweiter Bedeutung. Auch zahlreiche internationale Unternehmen sind hier vertreten.

Flankierend hat sich die Finanzbranche in der Stadt etabliert. Viele Geldhäuser und Investment-Spezialisten sind in der Stadt ansässig.

Die Zusammensetzung der wirtschaftlichen Struktur in Durban:

  • Schwerindustrie, Schiff- und Autobau
  • Leichtindustrie, Zulieferer
  • Landwirtschaftsproduktion und Nahrungsmittelproduktion
  • Logistik und Transport
  • Ölindustrie
  • Banken- und Finanzbranche

Entsendung oder Direktbewerbung – was hat bessere Chancen?

Südafrika reglementiert seinen Arbeitsmarkt, verstärkt mit der Reform der Einwanderungsgesetzgebung 2014. In insgesamt 8 Visums-Arten werden Einwanderungsregeln formuliert. Im Wesentlichen sind 4 davon für den Erwerb einer Arbeitserlaubnis aus dem Ausland relevant.

Seit 2014 neu geregelt ist, dass bis auf das critical skills work-Visum die Visumsgültigkeit für Arbeitnehmer an das Unternehmen gekoppelt ist, das ursprünglich an der Visumsbeantragung beteiligt ist. Verlängerungen in Südafrika selbst sind nicht mehr möglich. Das Heimatland muss aufgesucht werden, wenn Änderungen an den Arbeitsbedingungen eintreten.

Die 4 wichtigsten Formen sind

  • das Einwanderungsvisum aufgrund einer Entsendung
  • die Arbeitserlaubnis aufgrund einer vorliegenden Einladung aus Durban
  • die Genehmigung zur Einwanderung zur Gründung eines Unternehmens (ggf. auch Unternehmenssitzes)
  • die Arbeitserlaubnis aufgrund besonderer Eignung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten Branche

 

intra company transfer work-visa
Die Entsendung kann im Vergleich zu den anderen Visums-Arten mit Arbeitserlaubnis leichter beantragt werden, was den administrativen Aufwand betrifft.

Das intra company transfer work-visa ist speziell ausgerichtet auf Entsendungen zwischen Tochterfirmen, Zweigstellen, Niederlassungen und Partnerfirmen. Die Voraussetzungen müssen vom Unternehmen und vom angehenden Expatriate gemeinsam erfüllt werden. Es ist längstens für 4 Jahre gültig, kann nach aktueller südafrikanischer Rechtsordnung in der Regel nicht verlängert werden.

Während der Aufenthaltszeit in Durban ist es an den Arbeitgeber gebunden und verliert mit einem Wechsel des Arbeitgebers seine Gültigkeit.

general work-visa
Auch das general work-visa ist als Grundlage seiner Gültigkeit an den jeweiligen Arbeitgeber gebunden – auch wenn direkt übersetzt eine andere Bedeutung verstanden werden könnte.
Es wird aus dem Ausland beantragt und wird durch eine Einladung bzw. Zusage des Arbeitsplatzes eines Unternehmens in Durban gerechtfertigt. Im Gegensatz zum Expatriate findet die spätere Anstellung – nach erfolgter Visumserteilung – aufgrund lokalen Arbeitsrechts in Durban statt. In diesem Zusammenhang müssen vor allem Gerichtsstände und Vertragsklauseln späterer Altersversorgung oder anderer Ansprüche, die über die Anstellung hinaus gehen, geprüft werden.

business-visa
Mit dem business-visa wird die Grundlage für eine Geschäfts- oder Niederlassungsgründung in Durban geschaffen. Auch dieses Visum erlaubt die Aufnahme einer Arbeit in Südafrika, ist an das Unternehmen, jedoch noch weitere Auflagen gebunden.

critical skills work-visa
Die derzeit einzige Form autarker Einwanderung zur Arbeit nach Durban stellt das critical skills work-visa dar. Es bewertet die Qualifikationen des Bewerbers anhand behördlich definierter Mangel-Berufe.

Bewerber, die die persönlichen und beruflichen Voraussetzungen für die Erteilung eines critical skills work-visa erfüllen, können ohne zeitliche Begrenzung und auch ohne Jobzusage nach Durban reisen und vor Ort eine Arbeit suchen. Nach einem Jahr sollte die Jobsuche jedoch erfolgreich gewesen sein.


Arbeit und Wohnen in Durban

Durban ist eine sehr international geprägte Stadt. Sie ist in verschiedene Stadtteile eingeteilt, zwischen denen zum Teil nur sehr eingeschränkter Verkehr herrscht und das zum anderen Teil von homogenen sozialen Gruppen dominiert wird.

Obwohl seit Ende der Apartheit vor allem die gesellschaftlichen Lebensbereiche eine verstärkte Veränderung erfahren, sind vor allem noch die sog. Townships aus dieser Zeit stammend Brennpunkte sozialer Verwerfungen. Für Ausländer empfiehlt sich, das eigene Leben in anderen Bereichen von Durban zur etablieren.