Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika

Wer sich dafür entscheidet, zum Arbeiten nach Südafrika zu gehen, muss im Vorfeld viele Dinge planen, regeln und beachten. Einen wichtigen Punkt bei diesen Vorbereitungen für einen Auslandsaufenthalt stellt der Versicherungsschutz dar. Dass ein möglichst hochwertiger Krankenversicherungsschutz gegeben sein sollte, ist den meisten Personen bewusst. Es gibt aber auch noch einen weiteren Versicherungsschutz, der auch beim Arbeiten in Südafrika gegeben sein sollte. Gemeint ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie sollte im Ausland wie im Heimatland gegeben sein. Wer noch keinen entsprechenden Versicherungsschutz hat, sollte die Gelegenheit nutzen und diese Lücke schließen. Wer hingegen bereits über eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit verfügt, sollte klären, ob die Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika auch tatsächlich den gewünschten Schutz bietet.


Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika – ein absolutes Muss

Viele Experten stufen die Berufsunfähigkeitsversicherung als besonders wichtig ein. Oft gilt sie sogar als die wichtigste Versicherung, die jeder Berufstätige neben einer Krankenversicherung abschließen sollte. Diese Einschätzung ist durchaus berechtigt. Verliert eine Person ihre Fähigkeit ihrem bisherigen Beruf nachgehen zu können, bedeutet dies zugleich immer auch den Verlust des bisherigen Einkommens. Verlust des gewohnten Lebensstandards und nicht selten auch eine akute Bedrohung der Existenz können die Folgen sein. Insbesondere deshalb, weil es im Fall einer Berufsunfähigkeit von Seiten der gesetzlichen Sozialversicherung keinen Ausgleich gibt – mit Ausnahme von Personen, die vor 1961 geboren sind. Genau diese Lücke schließt die Berufsunfähigkeitsversicherung. Kommt es zur Berufsunfähigkeit des Versicherungsnehmers, zahlt sie eine Rente, die den Einkommensverlust ausgleicht. Weil Berufsunfähigkeit im Ausland genau so eintreten kann wie im Heimatland, sollte der Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika auf jeden Fall gegeben sein.


Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika – worauf ist zu achten?

Wer sich anlässlich eines Arbeits-Auslandsaufenthaltes entscheidet, seinen Versicherungsschutz gegen Berufsunfähigkeit zu vervollständigen, sollte dabei einige Punkte beachten. Zuerst einmal sind das die gleichen Dinge, die beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung immer zu berücksichtigen sind:

  • Deckungssumme/Rentenzahlung im Versicherungsfall sollte an aktuelles Einkommen angepasst sein
  • Abgesicherte Tätigkeit sollte dem tatsächlich ausgeübten Beruf entsprechen
  • Risiken sind auf Verlagen des Versicherers wahrheitsgemäß anzugeben (z. B. Rauchen, Risikosport, gesundheitliche Probleme)
  • etc.

Speziell beim Arbeiten in Südafrika gilt für die Berufsunfähigkeitsversicherung ein weiterer wichtiger Punkt, der beim Abschluss einer neuen Versicherung zu beachten ist: Der Versicherungsschutz sollte im Ausland gegeben sein. Dieser Punkt klingt trivial, ist aber besonders wichtig, weil die Auslandsabsicherung bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung keineswegs selbstverständlich ist. Verschiedene Versicherer bieten zwar durchaus eine europa- und auch weltweite Absicherung an, aber eben längst nicht alle. Aus diesem Grund sollte der Auslandsabsicherung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.


Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika – welche Möglichkeiten gibt es?

Für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht:

  • Abschluss einer weltweit gültigen Berufsunfähigkeitsversicherung in Deutschland
  • Abschluss einer Versicherung bei einem Anbieter in Südafrika mit entsprechendem Schutz vor Ort – ggf. nur für die Dauer des Aufenthaltes
  • Einschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Zusatzoption in eine Renten- oder Lebensversicherung
  • Erweiterung einer bestehenden Versicherung um Auslandsabsicherung

Welche dieser Möglichkeiten im Einzelfall tatsächlich sinnvoll und am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab:

  • Geplante Aufenthaltsdauer im Ausland
  • Bereits vorhandener Versicherungsschutz
  • Geplante Rückkehr nach Deutschland
  • etc.

Bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika prüfen

Wer bereits über eine Berufsunfähigkeitsversicherung verfügt und den Schutz beim Arbeiten in Südafrika sicherstellen möchte, sollte wie beim Abschluss eines neuen Vertrages insbesondere darauf achten, dass sich der Versicherungsschutz auch auf das Ausland erstreckt. Gängige Optionen in bestehenden Verträgen können zum Beispiel sein:

  • Absicherung nur im Inland
  • Absicherung auch im EU-Ausland
  • Weltweiter Versicherungsschutz

Welche dieser Optionen im bestehenden Vertrag vorliegt, sollte anhand der Versicherungsunterlagen geprüft werden. Ebenfalls zu prüfen ist außerdem, für welche Dauer der Versicherungsschutz im Ausland gegeben ist. Manche Anbieter beschränken den Versicherungsschutz auf kurze Aufenthalte, etwa Urlaube oder Dienstreisen.


In jedem Fall beraten lassen!

Unabhängig davon, ob ein bestehender Versicherungsschutz erweitert oder der gewünschte Schutz durch eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Südafrika sichergestellt werden soll, sollte in jedem Fall eine individuelle und umfassende Beratung erfolgen. Das ist vor allem deshalb so wichtig, weil die Berufsunfähigkeitsversicherung sehr stark auf persönliche Gegebenheiten des Versicherungsnehmer zugeschnitten ist. Anpassung oder auch der Abschluss einer neuen Versicherung sollten daher ebenfalls immer mit Blick auf die individuelle Situation erfolgen. Nur so lässt sich beim Arbeiten in Südafrika ein idealer Versicherungsschutz sicherstellen.