Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich

Ein besonders wichtiger Punkt bei der Vorbereitung eines Aufenthaltes zum Arbeiten in Österreich ist die Prüfung und Vervollständigung des Versicherungsschutzes. Das gilt zum Beispiel für die Krankenversicherung. Ebenfalls eine besonders wichtige Rolle spielt auch die Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich. Wer bereits über einen Versicherungsschutz gegen Berufsunfähigkeit verfügt, sollte genau prüfen, ob dieser auch im Ausland gegeben ist und den bestehenden Vertrag bei Bedarf anpassen. Wer noch keinen entsprechenden Versicherungsschutz besitzt, sollte die Gelegenheit nutzen und diese gravierende Lücke schließen.


Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich – ein absolutes Muss

Die Bedeutung einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist vielen Berufstätigen oft gar nicht bewusst. Experten sehen das anders und stufen die Versicherung als die wichtigste neben der Krankenversicherung ein. Durchaus zu Recht. Führen schwere Krankheit, psychische Probleme oder auch ein Unfall zur Berufsunfähigkeit hat das für die Betroffenen eine deutliche Konsequenz: Sie verfügen über kein Einkommen mehr. Ein Ausgleich etwa durch die gesetzliche Rentenversicherung erfolgt nicht. Ausnahmen gelten hierbei für Personen, die vor 1961 geboren wurden. Ohne Versicherungsschutz drohen den Betroffenen ein Verlust des gewohnten Lebensstandards und nicht selten sogar eine Bedrohung der Existenz. Genau dies verhindert eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Im Versicherungsfall zahlt sie dem Versicherten eine vereinbarte Rente.

Weil es zur Berufsunfähigkeit im Ausland genauso wie im Heimatland kommen kann, sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich ebenso Schutz bieten wie in Deutschland. Damit dies auch tatsächlich der Fall ist, sind immer einige Dinge zu beachten.


Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich – worauf ist zu achten?

Wer sich entscheidet, vor dem Arbeiten in Österreich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, sollte dabei auf jeden Fall zuerst einmal die gleichen Dinge beachten, die grundsätzlich beim Abschluss dieser Versicherung gelten. Dazu zählen insbesondere:

  • eine angemessene Deckungssumme, bzw. angemessene Rentenhöhe im Leistungsfall
  • Individuelle Risiken (z. B. Extremsport, gesundheitliche Probleme, Rauchen etc.) sollten – wenn gefordert – den Tatsachen entsprechend berücksichtigt sein
  • Das abgesicherte Berufsbild sollte den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen
  • etc.

Ein besonders wichtiger Punkt für eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich ist natürlich, dass der Versicherungsschutz auch im Ausland gegeben sein sollte. Dieser Punkt mag selbstverständlich erscheinen, tatsächlich ist er aber bei vielen Versicherungen nicht automatisch gegeben. Auch nicht alle Anbieter und Tarife bieten diese Option an. Gängige Optionen sind:

  • Schutz ausschließlich im Heimatland
  • Absicherung innerhalb von Staaten der EU
  • Weltweite Absicherung

Sowohl bei einer bestehenden wie auch bei einem Neuabschluss sollte die Absicherung im Ausland daher genau geprüft und gegebenenfalls sichergestellt werden.

In einigen Fällen kann es auch sinnvoll sein, eine Berufsunfähigkeitsversicherung in Österreich, ggf. auch nur für die Dauer des Aufenthaltes, abzuschließen.


Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich – welche Möglichkeiten gibt es?

Um den Schutz durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich sicherzustellen, kommen in der Regel mehrere Möglichkeiten in Betracht:

  • Abschluss einer eigenständigen Berufsunfähigkeitsversicherung in Deutschland mit Auslandsschutz
  • Als Zusatzoption einer private Lebens- oder Rentenversicherung
  • Abschluss einer Versicherung vor Ort in Österreich

Welche dieser Möglichkeiten im Einzelfall tatsächlich in Betracht kommt, hängt von verschiedenen individuellen Fakten ab. Dazu zählen insbesondere:

  • Ist eine Rückkehr nach Deutschland geplant?
  • Wie lange soll der Aufenthalt in Österreich dauern?
  • Welcher Versicherungsschutz ist bereits vorhanden?
  • etc.

Bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich prüfen

Nicht nur beim Abschluss einer neuen Versicherung ist sicherzustellen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung beim Arbeiten in Österreich den gewünschten Schutz bietet. Auch bestehende Verträge sollten in diesem Punkt überprüft werden. Insbesondere, wenn zum Zeitpunkt der Vertragsschließung ein Aufenthalt im Ausland noch nicht geplant war. Als weiterer Punkt ist zu prüfen, ob der Versicherungsschutz auch für die ganze Dauer des Aufenthaltes zum Arbeiten in Österreich gegeben ist. Auch hierbei können Einschränkungen gelten.


In jedem Fall beraten lassen!

Weil es sich bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung immer um einen sehr individuellen Versicherungsschutz handelt, sollte in jedem Fall vor dem Abschluss einer neuen oder der Anpassung einer bestehenden Berufsunfähigkeitsversicherung zum Arbeiten in Österreich eine individuelle Beratung erfolgen. Nur so lässt sich der gewünschte Schutz zuverlässig sicherstellen.