Leben und Arbeiten in Manchester

Welche Branchen sind in Manchester beliebt?

Manchester ist synonym für die Ausdehnung des industriellen Kapitalismus im 19. Jahrhundert. Schwerindustrie und umfangreiches produzierendes Gewerbe hatte lange Bestand in der Stadt.

Heute ist Manchesters Wirtschaft auf den Dienstleistungssektor konzentriert. Finanzdienstleister, wie Banken und Versicherungen, aber auch Transportunternehmen gehören zu den wirtschaftskräftigsten Branchenvertretern.

Die größten internationalen und nationalen Banken haben Niederlassungen in Manchester. Für ihre Mitarbeiter im Ausland bieten sie zahlreiche Möglichkeiten, auf dem Finanzsektor Großbritanniens zu arbeiten.

Zu den in Manchester vertretenen Banken gehören

  • UBS
  • Barclays Bank plc
  • Yorkshire Bank
  • Bank of Ireland Commercial Finance
  • Royal Bank of Scotland
  • Santander
  • u.a.m.

Im Bereich der Kreativwirtschaft sind in Manchester Unternehmen der Medienproduktion und -Vertrieb sowie damit und im weiteren Sinn zur Kreativwirtschaft gehörige Berufsgruppen und Branchen angesiedelt und stellen ebenfalls wesentliche Möglichkeiten dar, in Manchester zu arbeiten.

Daneben sind viele Speditions-, Lager- und Zustellunternehmen in der Stadt angesiedelt. Arbeit in der Logistik spielt eine große Rolle und wird auch aus dem Ausland gern besetzt. Die Bandbreite reicht auf diesem Sektor vom Facharbeiter bis zum Manager, je nach Unternehmensgröße.


Entsendung oder Direktbewerbung – was hat bessere Chancen?

Um im Ausland zu arbeiten kann man verschiedene Wege einschlagen. Innerhalb der Europäischen Union (EU) ist die Beweglichkeit zu Arbeits- und Wohnzwecken auf breiter gesetzlicher Grundlage optimal gestaltet. Nach Manchester kann man seinen Wohnsitz jederzeit verlegen, wenn man dort im Ausland arbeiten will. Die Freizügigkeitsgarantie, die die EU-Mitgliedstaaten unterzeichnet haben, ermöglicht das ohne Beantragung eines Visums oder einer Arbeitserlaubnis.

Für den Bewerbungsprozess in Großbritannien selbst müssen Ausländer, die dort arbeiten wollen, einheimischen Bewerbern gleichgestellt werden in der Bearbeitung der Bewerbungen. Das macht die Bewerbung selbst und die grundlegenden Qualifikationen besonders bedeutsam. Denn zusätzlich zu den jeweiligen fachlichen Qualifikationen muss meist auch noch die sprachliche Eignung glaubhaft gemacht werden. Im Bankenwesen wird meist auf zertifizierte Nachweise Wert gelegt, jedoch sind auch längerfristige Aufenthalte im englischsprachigen Ausland für viele Arbeitgeber hinreichender Anhaltspunkt – in Zusammenhang mit ggf. vorzuweisenden Beurteilungen und Arbeitszeugnissen.

Neben der Bewerbung bzw. für die Bewerbung selbst müssen in fast allen Fällen auch die Abschlüsse zur jeweiligen Ausbildung vorgelegt werden. Unabhängig davon, ob die Bewerbung auf eine Stelle mit akademischem Hintergrund erfolgt oder einen Facharbeiterabschluss verlangt, müssen die Ausbildungsabschlüsse in für Großbritannien anerkannter Form vorliegen. Vor allem ältere Abschlüsse müssen an internationale Standards angepasst werden. Hier hilft die IHK oder die Handwerkskammer bei nötigen Anerkennungsverfahren.


Arbeit und Wohnen in Manchester

Die Stadt ist geprägt von den starken industriellen Einflüssen ihrer Geschichte. Wirtschaftlich hat sich ein Wandel von der Industrieregion hin zum Dienstleistungsangebot vollzogen, auf dem heute die Mehrzahl der Menschen arbeitet.

Etwas mehr als 2,5 Mio. Menschen leben und arbeiten in Manchester und Umgebung. Die Stadt liegt in der Mitte zwischen Sheffield, Leeds und Liverpool und damit zentral in England. Als Ausgangspunkt für Reisen über die britische Insel ist Manchester ebenso geeignet wie als Lebensmittelpunkt.

Durch den wirtschaftlichen Wandel haben sich in verschiedenen Stadtvierteln soziale Unterschiede zwischen einkommensstarken und einkommensschwachen Gesellschaftsgruppen gebildet. Der Wandel weg von der Industriefertigung hin zur Dienstleistung hat auch die Zusammensetzung der in der Stadt beschäftigten Berufsgruppen mit sich gebracht.

Industrielle Fertigung findet dennoch an einzelnen Punkten statt. Weitgehend vordergründiger ist im Stadtbild jedoch die historische Erscheinung der industriellen Bauten, in denen zunehmend eine künstlerische und gesellschaftliche Umnutzung stattfindet. Viele Freizeit- und Kultur-Events sind schon jetzt in den alten Fabrikhallen etabliert. Und vor allem die Musikszene veranstaltet regelmäßig Konzerte weltweit bekannter Bands der Stadt.

Nach Liverpool sind es von Manchester aus ca. 30 Minuten mit dem Zug, Leeds und Sheffield sind in knapp unter einer Stunde zu erreichen. Für die Arbeit im britischen Ausland kann diese Region ein komfortables Zentrum bilden, von dem aus sich wichtige britische Städte in kurzer Zeit erreichen lassen.