Jobs in Großbritannien

Welche Jobs sind in Großbritannien beliebt?

Der Arbeitsmarkt in Großbritannien steht für EU-Bürger offen. Entsprechend kann vom lokalen Bedarf profitiert werden und auch vom eigenen internationalen Know-how, das man ggf. für den Job mitbringt. Im Zentrum London ist traditionell die Finanzbranche stark vertreten, was Jobs und Karriereangebote angeht. Jedoch auch technische Berufe in einem der zahlreich vertretenen international tätigen Technik-Konzernen sind beliebt und verbreitet.

Daneben:

  • Marketing
  • Kreativ-Berufe, wie Designer, Web-Designer u.a.
  • IT-Spezialisten
  • Sales-Management
  • u.a.

Nicht nur auf den Metropolen bezogen sind auch

  • Handwerksberufe und Ausbildungsberufe
  • Berufe mit ingenieurstechnischem Hintergrund

beliebt zur Aufnahme in Großbritannien.


Welche Bedingungen muss ich für einen Job in Großbritannien erfüllen?

Die Zugehörigkeit Großbritanniens zum Europäischen Wirtschaftsraum macht den Wechsel der Arbeitsstelle und auch das dauerhafte Arbeitsleben in Großbritannien wesentlich leichter im Vergleich zu anderen Ländern. Ausländischen Arbeitnehmern, wenn sie aus einem der Kern-Mitgliedsstaaten der EU kommen, müssen auf dem britischen Arbeitsmarkt grundsätzlich die gleichen Chancen geboten werden, wie den Briten selbst.

Für die Arbeit in Großbritannien muss kein Visum und keine gesonderte Arbeitserlaubnis beantragt werden. Auch dann nicht, wenn eine längerfristige Arbeitstätigkeit oder ein perspektivischer Ortswechsel geplant sind. Für den Nachweis der deutschen Sozialversicherung gegenüber kann jedoch in Großbritannien bei Aufenthalten von mehr als 6 Monaten eine Aufenthaltsgenehmigung (im Sinn eines Aufenthaltsnachweises) beantragt werden. Sie kann bei der Sozialversicherungsstelle – in der Regel die letzte deutsche Krankenversicherung – vorgelegt werden, denn Sie sind nicht abgabepflichtig in das deutsche Sozialversicherungssystem, wenn Sie in Großbritannien arbeiten.

Trotzdem spielt natürlich die grundlegende Qualifikation für den angestrebten Job eine wichtige Rolle. Dazu gehört in den meisten Fällen auch ein zertifizierter Sprachnachweis für Englisch. Die Nivellierung europäischer Bildungsstandards hat zudem die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen erleichtert. Bildungsabschlüsse können einfacher anerkannt werden.

Es gilt jedoch: Für eine Einreise- und Arbeitsgenehmigung sind diese Nachweise nicht relevant. Aber Sie brauchen ja trotzdem einen Job, um in Großbritannien arbeiten zu können.


Entsendung oder Jobsuche – was ist der beste Weg?

Durch die europäische Einbindung spielen die Wege der Arbeitsaufnahme für Jobs in Großbritannien eine untergeordnete Rolle. Spontane Bewerbungen, Entsendungen, Jobsuche vor Ort oder Jobwechsel unterliegen keinen Beschränkungen.

Beachtet werden sollte die „Weiterbewerbung“ in andere Ländern. Je nach Staatszugehörigkeit gelten ggf. unabhängig vom Arbeitsort bestimmte Regelungen. Auch die Einreisebestimmungen in dritte Länder können ggf. vom Land der Staatsbürgerschaft abhängig sein oder aber umgekehrt vom Land des aktuellen Aufenthalts her eine Bedeutung erhalten.


Besteuerung im Job und Soziale Absicherung: Welche Eckpunkte müssen bei der Arbeit in Großbritannien beachtet werden?

Auch im europäischen Arbeitskontext spielt der Aufenthaltsort eine große Rolle. Die Arbeit in Großbritannien macht, der geografischen Nähe zu Deutschland wegen, häufige Besuche möglich. Je nach Art der Arbeitsstelle auch geschäftlich bedingte Besuche. Die Häufigkeit der Besuche, mögliche zweite Wohnsitze und andere Faktoren können vor diesem Hintergrund steuerrechtliche Relevanz bekommen.

Grundlegend wird angenommen, dass in dem Land, in dem Sie sich absolut an den meisten Tagen im Jahr aufhalten, auch steuerpflichtig sind.

Innereuropäisch wird auch die Sozialversicherungspflicht je nach Beschäftigungssituation unterschiedliche gehandhabt. Die Krankenkasse erteilt genaue Auskünfte dazu. Grundlegend ist zu beachten, dass ggf. im Ausland erworbene Rentenansprüche auch für Deutschland gelten sollten oder nach Verlassen des Landes ausbezahlt werden sollten.