Arbeiten in Guangzhou

Guangzhou – Chinas drittgrößte Stadt

Guangzhou – früher auch als Kanton bekannt – ist Hauptstadt der Provinz Guangdong und liegt im Süden der Volksrepublik China, etwa 120 km nordwestlich von Hongkong und 145 km nördlich von Macau direkt am Perlfluss. Zusammen mit Städten wie Hongkong, Shenzhen, Foshan, Dongguan und anderen ist Guangzhou Teil einer der weltweit größten Megalopolen. Die wirtschaftliche Entwicklung bescherte der Region den Namen „Fabrik der Welt“.

Als drittgrößte Stadt Chinas gilt Guangzhou als wichtiger Industrie- und Handelsstandort, die zweimal im Jahr Chinas größte Import- und Exportmesse veranstaltet. Wichtige Branchen sind zudem:

  • Politik
  • Wissenschaftstechnologie
  • Bildung
  • Wirtschaft
  • Kultur

Regularien für das Arbeiten in Guangzhou

Damit ein Ausländer in Guangzhou arbeiten kann, muss sein zukünftiger Arbeitgeber beim örtlichen Büro des Ministeriums für Personal und Soziale Sicherheit eine vorläufige Arbeitserlaubnis (employment licence) für ihn beantragen. Diese ist nur dann nicht nötig, wenn es sich beim zukünftigen Arbeitgeber um eine Regierungseinrichtung der Provinz oder der Volksrepublik China handelt. Liegt diese Arbeitserlaubnis vor, müssen folgende Formalitäten erledigt werden:

  • Um ein Arbeitsvisum beim Konsulat oder der Botschaft der Volksrepublik China zu beantragen, muss die vorläufige Arbeitserlaubnis vorgelegt werden.
  • Bei der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages innerhalb von 15 Tagen nach der Einreise nach China muss die vorläufige Arbeitserlaubnis ebenfalls vorliegen.
  • Um die endgültige Arbeitserlaubnis (employment permit) zu erhalten, müssen beim örtlichen Büro des Ministeriums für Personal und Soziale Sicherheit folgende Dokumente vorgelegt werden: vorläufige Arbeitserlaubnis, Arbeitsvertrag, gültiger Pass und gegebenenfalls andere wichtige Dokumente.
  • Die endgültige Arbeitserlaubnis ist Voraussetzung dafür, eine Aufenthaltserlaubnis (Alien Residence Permit) beantragen zu können. Dies sollte innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise geschehen.

Nur wer über eine endgültige Arbeitserlaubnis und eine Aufenthaltsgenehmigung verfügt, kann legal unter dem Schutz der chinesischen Gesetze angestellt werden.

Zu diesen Gesetzen zählt seit 2011 auch das neue Sozialversicherungsgesetz. Dieses regelt landesweit die Kranken-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung sowie Arbeitsunfälle und den Mutterschutz. Nach diesem Gesetz sind in China beschäftigte Ausländer verpflichtet, ihre Beiträge zur chinesischen Sozialversicherung zu leisten.

Hiervon sind nach dem deutsch-chinesischen Sozialversicherungsabkommen jene deutschen Arbeitnehmer teilweise befreit – nämlich für Renten- und Arbeitslosenversicherung –, die in China nur vorübergehend für ein in Deutschland ansässiges Unternehmen arbeiten. Beiträge zur Kranken-, Mutterschafts- und Arbeitsunfallversicherung müssen jedoch geleistet werden.


Arbeiten in Guangzhou – Anekdoten

In China sind Arbeitszeiten von 9 bis 18 Uhr (inkl. einer einstündigen Mittagspause) üblich. Vor allem abends kann dies in manchen Unternehmensgebäuden schon mal zu längeren Wartezeiten vor den Fahrstühlen führen.

Bei dem fast tropischen Wetter in Guangzhou ist es gut, einen Regenschirm zur Hand zu haben. Er schützt sowohl vor der Sonneneinstrahlung als auch vor Regen. Bei starkem Regenfall werden in China übrigens Plastiktüten vor großen Unternehmensgebäuden verteilt. In diesen können die Regenschirme verstaut werden, wodurch verhindert werden soll, dass auf den sonst nassen Böden jemand ausrutscht.


Informationsquellen

Um in Guangzhou Arbeit zu finden, kann sich in Blick in die Online-Ausgaben der chinesischen Tageszeitungen oder in chinesische und internationale Job-Portale lohnen. Dafür bieten sich beispielsweise die folgenden Möglichkeiten an:

  • News Guangdong
  • Job China
  • New China Career
  • Ixpat
  • My China Start

Ansprechpartner für die Suche nach einer Arbeit in Guangzhou und bei Visumsangelegenheiten können zudem auch diese Institutionen sein:

  • Botschaft der Volksrepublik China in Berlin
  • Chinesisches Generalkonsulat in Hamburg, München oder Frankfurt/Main
  • Guangzhou International – The people’s Government of Guangzhou Municipality
  • Visa for China – Chinese Visa Application Service Center